•  
  •  
Microblading
Die Zeiten der schmal gezupften Augenbrauen sind vorbi! Stars wie Cara Delingne und Lily Collins beweisen: Statement-Brauen sind Trend! Denn starke, selbstbewusste Frauen  wollen aufallen. 

Brow-Gel, Augenbrauenstift und Co. - wer schöne Wow-Brauen haben möchte, braucht morgens viel Geduld, den nur die wenigsten Frauen sind mit natürlich schönen Brauen gesegnet. Neben Permanent-Make-up ist seit einigen Jahren Microblading Trend.
Doch was genau ist Microblading und was wird da gemacht? 

Was ist Microblading?
Microblading ist eine alte Technik aus Japan, die der Korrektur der Augenbrauenform dient. Der Unterschied zum Permanent-Make-up ist, dass beim Microblading kein Pigmentiergerät verwendet wird. Stattdessen wird die Farbe manuell in die Hauteingebraucht. Hierbei wird ein spezielles Skalpell verwendet, in dem kleine Klingen (Blades) angebracht sind. Mit diesem Skalpell - auch Stift genannt - werden feiste Härchen in die Haut gezeichnet, auf die anschliessend die Farbe aufgetragen wird.

Für wen ist Microblading geeignet?
Microblading ist für alle Frauen geeignet, die mit Form oder Fülle ihrer Augenbrauen unzufrieden sind. Im Gegensatz zum bisher bekannten Permanent-Make-up sieht das Verfahren aus dem asiatischen Raum natürlicher aus. Auch wenn die Brauen grössere Lücken, Narben oder Ausdünnungen haben, kann man mittels Microblading nachhelfen.

Wo lange hält Microblading?
Grundsätzlich hät Microblading eineinhalb bis zwei Jahren. Die Haltbarkeit ist abhängig von der Regenerationsgeschwindigkeit und dem Fettgehalt der Haut. Hier ein paar Tipps, damit Sie länger was von der Wow-Braue haben:
  • UV-Strahlung meiden (z.B, lange Sonnenbäder, Solarium, usw.)
  • auf Saunagänge verzichten
  • auf ölhaltige Kosmetikprodukte verzichteten
  • Sonnencreme mit UV-Schutz gezielt auf die Augenbrauen auftragen